Menstruationstassen

menstruationstasse-tassenablage-vonockerundrot

Menstruationstassen sind DIE umwelt- und körperfreundliche Alternative zu Tampons. Schon in den 30er Jahren gab es die ersten Modelle davon und in den letzten Jahren haben sie sich zu einem totalen Trend entwickelt. Die Menstruationstassen (manchmal auch Menstruationskappen, Menstruationscups oder kurz MensCups genannt) werden größtenteils aus medizinischem Silikon oder für medizinische Zwecke zugelassenen Thermoplastischen Elastomeren (TPE) hergestellt.

Im Prinzip funktioniert die Tasse genauso wie ein Tampon: Sie wird mit den Fingern zusammengedrückt und dann im Sitzen oder Stehen eingeführt. Um den Muttermund herum „ploppt“ die Tasse dann auf und fängt das austretende Menstruationsblut auf. Sobald die Tasse voll ist, wird sie herausgenommen, entleert, gesäubert und wieder eingesetzt. Das klingt ersteinmal kompliziert, ist es aber nicht. Gegenüber Tampons bieten sie viele Vorteile: man kann sie quasi unendlich oft wiederverwenden, die Risiken für allergische Reaktionen sind extrem gering und auch die bakterielle Infektionsgefahr ist geringer. 

Bei Von Ocker und Rot hast du die Wahl zwischen zwei renommierten Menstruationstassen-Marken: MonthlyCup und Me Luna®. Klicke auf die Verlinkung, um weitere Informationen zu den Tassen zu erhalten.

 

Gut für dich, die Umwelt und deinen Geldbeutel

Eine Menstruationstasse hält sehr lange und du brauchst über mehrere Jahre hinweg theoretisch nur EINE. Das ist nicht nur gut für dich und deinen Geldbeutel, sondern auch gut für die Umwelt. Denn eine Frau bräuchte im Laufe ihres Lebens durchschnittlich ca. 12.000 Tampons und Binden! Die Herstellung dieser Produkte verbraucht sehr viel Wasser, Energie und Chemikalien. Wenn du eine Menstruationstasse nutzt, benötigst du im Laufe deines Lebens nur ca. 7 Stück. Das ist ein enormer Unterschied zu dem Müllberg, der durch Binden und Tampons entsteht.

 

Vorteile von Menstruationstassen gegenüber Tampons

 

Menstruationstasse

Tampon

Schleimhaut

Trocknet die Schleimhaut nicht aus

Wird durch das große Saugvermögen des Tampons ausgetrocknet wenn der Tampon zu lange drin bleibt oder überdimensioniert ist

Allergien

Quasi alle Modelle werden aus allergiefreien Materialien wie medizinischem Silikon oder TPE (Thermoplastischem Elastomer) gefertigt

Können allergieauslösende Stoffe und verschiedenste Schadstoffe sowohl im Material selbst als auch von der Herstellung enthalten: Dioxin, Formaldehyd, halogenorganische Substanzen

Stress

Sehr stressfrei, denn ein deutlich größeres Fassungsvermögen als bei Tampons ist möglich

-

Kosten

Anschaffung ist teurer, rechnet sich langfristig

Man kauft immer wieder nach – langfristig teurer

Sicherheit

Man hat seinen Cup immer dabei wenn man seine Menstruation hat – die Sorge, nicht ausreichend Nachschub dabei zu haben existiert nicht

Unterwegs, im Urlaub etc. – wer kennt die Sorge nach Nachschub nicht. Man muss immer genu Tampons auf Vorrat bei sich haben wenn man seine Menstruation hat.

Körpergefühl

Ist besser, weil man seine Blutung besser kennen lernt. Das klingt erstmal bizarr, aber man kann mit einer Menstasse Abweichungen besser einschätzen und im Notfall sucht man dann evtl. doch einen Arzt auf.

Kaum, denn die Tampons lassen über die reine Stärke der Blutung hinaus nicht erkennen in welcher Phase seiner Menstruation man gerade ist.

Blut

Manche Menschen möchten mit ihren Ausscheidungen nicht in Berührung oder auch nur Blickkontakt treten. Bei einer Menstasse ist das aber unvermeidlich.

Kontakt und Beschäftigung mit den Körperabläufen sind bei Tampons auf das absolut erforderliche Mindesmaß reduziert.

Standartformat

Manche Frauen brauchen etwas länger um die richtige Tassengröße und –Festigkeit zu finden.

Da es nur wenige verschiede Versionen gibt findet man schnell die passende Marke und Größe.

Pflege

Die Menstasse muss regelmäßig gereinigt werden.

-            

Müll

Es entsteht kein Müll.

Es entsteht Müll und man muss immer schauen wo man den gebrauchten Tampon entsorgen kann.

Verwendung beim Sport etc.

Für alle Aktivitäten geeignet

Für alle Aktivitäten geeignet. Nur beim Schwimmen sollte man aufpassen, der Tampon und das Bändchen können sich mit Wasser vollsaugen.

 

Geschichte der Menstruationstasse

Die erste fabrikmäßig produzierte Menstruationstasse wurde aus Kautschuk Ende der 30er Jahre in den USA hergestellt. Die Produktion musste aber kurz darauf wieder eingestellt werden, da es nach dem zweiten Weltkrieg zu wenig Kautschuk gab.

Die damalige erste Menstruationstasse war sehr hart und das Einführen dürfte deshalb recht unangenehm gewesen sein. Das Berühren der Scheide mit den Fingern war – zumindest im Herstellerland USA - auch eher unüblich, weshalb die Menstruationstasse nicht so populär wurde wie der damalige erste Tampon mit Einführhilfe, dessen Produktion ebenfalls in den 30er Jahren begann. Die gängigste Monatshygiene waren damals noch Binden, die bereits eine längere Geschichte haben. 

Erst seit 2003 sind Menstruationstassen auch in Europa erhältlich und seitdem wächst die Zahl der Anwenderinnen stetig.

 

 

 

Anwendung

1.

Bevor du deine Menstruationskappe verwendest, muss sie sterilisiert werden. Koche sie für drei Minuten vollkommen mit Wasser bedeckt in einem normalen Kochtopf. Keine Angst! Sie wird dadurch nicht beschädigt. Du solltest sie einmal zu Beginn oder am Ende deiner Periode auskochen.

monthly-cup-sterilisieren-vonockerundrot

2.

Wasche sorgfältig deine Hände, bevor du deine Menstruationstasse einführst.

monthly-cup-hände-waschen-vonockerundrot

3.

Halte die Kappe zwischen Zeigefinger und Daumen, dann drücke sie zusammen und falte sie zu einem C. Nun müsste die Spitze in deiner Hand liegen.

monthly-cup-falten-vonockerundrot

4.

Mit der anderen Hand öffnest du deine Schamlippen und führst die Kappe schräg nach hinten Richtung Wirbelsäule in die Scheide ein.

monthly-cup-einführen-vonockerundrot

Die Tasse muss nicht genauso weit eingeführt werden wie ein Tampon. Der untere Teil darf kurz oberhalb des Scheideneingangs sitzen.

Menstruationstasse entfernen

Finde eine bequeme Position, die am besten für dich passt: in der Hocke (unter der Dusche) oder sitzend auf der Toilette. Drücke die Kappe zusammen und ziehe sie langsam heraus. Wenn es schwierig ist sie herauszuziehen, versuche deinen Finger an der Seite weiter hoch zu schieben und dort zu drücken. Nachdem du deine Menstruationstasse entleert hast, wasche sie anschließend mit heißem Wasser und evtl. einer pH-neutralen Seife aus, dann kannst du sie erneut einsetzen.

monthly-cup-entfernen-vonockerundrot

Wasche deine Hände gründlich davor und danach. Trage die Kappe nie länger als zwölf Stunden, bevor du sie entleerst und wäschst.

 

Übrigens: Die Löcher am oberen Rand der Kappe sind nötig, um den Unterdruck zu kreieren, damit die Tasse richtig hält und auch leicht wieder entfernt werden kann. Wenn die Tasse zu voll ist, kann darüber auch Blut abfließen, damit kein Rückstau entsteht.

 

Und wie leere ich sie unterwegs?

Da die Kappe zwölf Stunden getragen werden kann, muss sie unterwegs eventuell überhaupt nicht geleert werden. Falls die Kappe voll ist und geleert werden muss, suche eine öffentliche Toilette, wasche deine Hände, leere sie und führe sie wieder ein. Wasche deine MonthlyCup bei der nächsten Gelegenheit gründlich. Das wichtigste ist, dass du saubere Hände hast.

 

 

 

Welche Größen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Damit eine Menstruationstasse korrekt sitzt, gibt es verschiedene Größen. Nur so kann gewährleistet werden, dass sie sich optimal deinem Körper anpasst. Welche die richtige Größe ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

> kleinere MensCups passen eher sportlichen und jungen Frauen, bei denen die Regelblutung (noch) nicht so stark ausfällt und noch keine vaginale Geburt hatten.

> größere MensCups bieten sich für Frauen mittleren Alters an, bei denen die Periodenblutung stärker ausfällt und die einen schwächeren Beckenboden haben, weil sie ggf. ein oder mehrere Kinder zur Welt gebracht haben.

Doch Ausnahmen bestätigen die Regel und so können auch junge, sportliche Frauen eine sehr starke Monatsblutung haben. Sie brauchen dementsprechend eine Tasse mit größerem Fassungsvermögen. Genau so gut kann es sein, dass für Frauen mittleren Alters eine kleinere Menstruationskappe die bessere Wahl ist. Folgende Faktoren können zusätzlich Einfluss auf die benötigte Größe haben:

> Anatomie

> Alter

> Jungfräulichkeit

> Schwangerschaft

> Sportlichkeit

> Stärke der Periode

→ Größenempfehlung MonthlyCup

→ Größenempfehlung Me Luna®

 

Wie leere ich die Menstruationskappe am besten?

Wenn du deine Menstruationskappe leeren musst, tust du das, wenn du auf der Toilette sitzt. Leere sie einfach nach unten aus. Es ist auch sehr praktisch den MensCup im Waschbecken oder unter der Dusche zu leeren.

 

Wie oft muss eine Menstruationstasse geleert werden?

Das ist abhängig von der gewählten Größe und der Stärke der Blutung. Die meisten Frauen müssen die Kappe nur zweimal am Tag (morgens und abends) leeren. Bei einer sehr starken Blutung kann es sein, dass sie öfter geleert werden muss. Die Menstruationskappe sollte nicht länger als zwölf Stunden getragen werden.

 

Was tun, wenn die Menstruationstasse nicht dicht hält?

Der häufigste Grund dafür, dass die Kappe ausläuft ist, dass sie sich nicht richtig geöffnet hat. Eine Menstruationskappe, die sich nicht richtig geöffnet hat, läuft wahrscheinlich aus und sitzt nicht richtig. Wenn sich die Kappe öffnet entsteht ein Unterdruck (kein Vakuum!) wodurch sie zusammen mit deinen Muskeln gehalten wird. Um sicher zu gehen, dass sich die Kappe geöffnet hat, gibt es ein paar unterschiedliche Tricks, was man nach dem Einführen machen kann: Drehe die Kappe, ziehe und drücke ein wenig oder bewege einen Finger außen herum.

Es könnte auch die falsche Größe für dich sein. Wenn die Kappe voll ist, könnte sie auslaufen, aber da sie so viel Mililiter Fassungsvermögen hat, ist das eher seltener der Fall.

Falttechniken

Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten die Menstruationstasse vor dem Einführen zu falten. Hier eine kleine Auswahl:

 

Die C-Faltung

monthly-cup-C-Faltung-vonockerundrot

 

Die Muschel-Faltung

monthly-cup-Muschel-Faltung-vonockerundrot

Durch die Faltung ist die Menstruationstasse nicht größer als ein normaler Tampon.

Monthly-cup-vergleich-groesse-tampon-vonockerundrot

 

 

 

Die MonthlyCup

Meine Mitarbeiterinnen und ich haben uns bei Von Ocker und Rot für die Menstruationstasse von der schwedischen Firma MonthlyCup entschieden, weil sie uns in Bezug auf Material, Tragekomfort, Herstellung und Qualität überzeugt hat.

MonthlyCup Menstruationstassen kommen aus Schweden und du kannst dir sicher sein, dass sie unter hervorragenden Arbeitsbedingungen und strengen Qualitätskontrollen hergestellt werden.

MonthlyCup-vonockerundrot

>> SHOP MONTHLYCUP MENSTRUATIONSTASSEN

MonthlyCup ist eine clevere, wiederverwendbare Menstruationstasse, die so einfach anzuwenden ist wie ein Tampon. Hergestellt aus 100% medizinischem Silikon, fängt sie das Menstruationsblut auf anstatt es wie ein Tampon aufzusaugen. Deshalb wird die Scheidenflora im Gegensatz zur traditionellen Monatshygiene nicht beeinflusst und trocknet nicht aus.

Die MonthlyCup zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich nach dem Einführen sehr gut öffnet und leicht "aufploppt". Durch den etwas festeren oberen Rand und dem weichen "Körper" der Tasse bietet die MonthlyCup einen sehr hohen Tragekomfort.

Die Tasse kann bis zu zwölf Stunden am Stück getragen werden. Danach entnimmt man sie und entleert sie in der Toilette, im Waschbecken oder in der Dusche und wäscht sie mit heißem Wasser und evtl. mit einer pH-neutralen Seife, sodass sie wieder benutzt werden kann.

Bei korrektem Sitz schmiegt sie sich dicht an die innere Scheidenwand an und ist während des Tragens nicht zu spüren. Das Menstruationsblut bleibt in der Tasse und läuft nicht aus. Selbst beim Baden, Schwimmen oder bei anderen Sportarten!

Anders als bei anderen Menstruationstassen hat die MonthlyCup etwas größere Luftlöcher. Das ist nicht nur beim Entfernen sondern vor allem bei der Reinigung sehr praktisch. In den Löchern setzt sich gerne etwas Blut fest, aber bei der Größe dieser Löcher kann das Blut problemlos unter dem Wasserhahn ausgespült werden. Wenn du Schwierigkeiten beim Reinigen der Löcher hast, kannst du eine Interdentalbürste zur Hilfe nehmen.

Aus welchem Material besteht die MonthlyCup?

Die MonthlyCup besteht aus 100% Silikon, das für die medizinische Anwendung zugelassen ist und aus Deutschland stammt. Die Hersteller*innen aus Schweden verwenden keine Farbstoffe zum Einfärben oder Zusätze, um die Produktivität zu steigern.

Silikon besteht zum größten Teil aus Silizium, das eine Mischung aus Sand und Holzkohle ist und so in der Natur aber nicht vorkommt. Nach der Verbrennung bleiben Kieselerde, Wasser und Kohlenstoffdioxid zurück. Es gibt also keine gefährlichen Emissionen - weder in der Herstellung noch in der Verbrennung.

Nicht alle Menstruationstassen, die es auf dem Markt zu kaufen gibt, bestehen aus 100% medizinischem Silikon! Die günstigen Menstruationskappen, die man in der Drogerie kaufen kann, bestehen zwar zum Teil aus Silikon, aber nicht aus solchem, was für medizinische Zwecke zugelassen ist. Viele dieser billigen Menstruationskappen, die anstelle eines Stiels oder Balls einen Ring zum Herausholen haben, bestehen aus dem viel günstigeren Kunststoff TPE.

TPE ist ein Kunststoff, der mit Weißöl (= mehrfachgereinigtem Erdöl) als Weichmacher biegsam gemacht wird. Es ist zwar medizinisch auch zugelassen, allerdings weitaus weniger robust und widerstandsfähig wie Silikon. Denn durch Körperwärme kann sich das Material leichter verformen und schneller undicht werden. So kann es zum Beispiel nicht über Jahre hinweg ausgekocht werden, was aber für eine Menstruationskappe notwendig ist, um sie zu sterilisieren. Produkttests haben ergeben, dass bei Menstruationstassen aus TPE innerhalb kurzer Zeit der Stiel oder Ring am Ende der Tasse abreißt und sich die Tasse nach wenigen Monaten verformt, sodass sie nicht mehr dicht hält. (Quelle)

Das Material bei den günstigeren Drogeriemarken ist auch eher porös und nicht so glatt wie das bei der MonthlyCup eingesetzte medizinische Silikon. Das heißt, es ist einfach hygienischer und Bakterien haben darauf keine Angriffsfläche.

MonthlyCup wurde für einen Einsatz im Körper über 30 Tage getestet. Sie ist von der FDA registriert und konnte im schwedischen AMELIA-Anwenderinnentest gegenüber MeLuna, Lunette und anderen Marken überzeugen.

Eine MonthlyCup besteht aus ca. 16 g medizinischem Silikon und du kannst dir sicher sein, dass sie bis zu fünf Jahre und länger hält – ohne brüchig zu werden oder sich zu verformen.

 

 

 

 

 

Die MonthlyCup gibt es in drei verschiedenen Größen:

Monthly-cup-groesse-mini-vonockerundrot Monthly-cup-groesse-normal-vonockerundrot Monthly-cup-groesse-plus-vonockerundrot
MonthlyCup Größe Mini
MonthlyCup Größe Normal
MonthlyCup Größe Plus
Für die ersten Jahre der Menstruation, wenn die Periodenblutung noch nicht so stark ausfällt. Für leichte bis normale Menstruation. Für starke bis sehr starke Menstruation und Frauen, die bereits Kinder zur Welt gebracht haben.
37 mm im Durchmesser 43 mm im Durchmesser 47 mm im Durchmesser
55 mm mit Stiel 65 mm mit Stiel 65 mm mit Stiel
45 mm ohne Stiel 55 mm ohne Stiel 55 mm ohne Stiel
Hält bis zu 15 ml Hält bis zu 22 ml Hält bis zu 34 ml

 

Die benötigte Größe hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich solltest du dich für die Größe Mini oder Normal entscheiden, wenn du eher sportlich und jung bist und noch nicht vaginal entbunden hast. Für eine kleine Menstruationstasse sollte auch deine Periodenblutung nicht so stark ausfallen.


Die Größe Plus bietet sich vor allem für Frauen an, die bereits Kinder zur Welt gebracht haben und sich im mittleren Alter befinden. Auch bei einer starken Regelblutung solltest du das größere Modell wählen.

 

 

 

 

Die Me Luna®

meluna-menstruationstasse-von-ocker-und-rot

Bei Von Ocker und Rot verkaufen wir auch die Menstruationstassen von der deutschen Firma Me Luna®.

Me Luna® Menstruationstassen kommen aus Deutschland und du kannst dir sicher sein, dass sie unter hervorragenden Arbeitsbedingungen und strengen Qualitätskontrollen hergestellt werden.

>> SHOP ME LUNA® MENSTRUATIONSTASSEN

 

Die Me Luna® ist eine clevere, wiederverwendbare Menstruationstasse, die so einfach anzuwenden ist wie ein Tampon.

Hergestellt aus Thermoplastischen Elastomeren (TPE), die auch in der Medizin Anwendung finden, fängt sie das Menstruationsblut auf anstatt es wie ein Tampon aufzusaugen. Deshalb wird die Scheidenflora im Gegensatz zur traditionellen Monatshygiene nicht beeinflusst und trocknet nicht aus.

Die hochwertigen Me Luna® Menstruationstassen werden in Deutschland hergestellt und sind frei von Phthalaten, PVC, Silikon und Latex. Sie enthalten keine Weichmacher, Bleichmittel, Duftstoffe, BPA oder Alkylphenole.

Die Tasse kann acht bis zwölf Stunden am Stück in der Vagina getragen werden. Danach entnimmt man sie und entleert sie in der Toilette, im Waschbecken oder in der Dusche und wäscht sie mit heißem Wasser und evtl. mit einer pH-neutralen Seife, sodass sie wieder benutzt werden kann.

Bei korrektem Sitz schmiegt sie sich dicht an die innere Scheidenwand an und ist während des Tragens nicht zu spüren. Das Menstruationsblut bleibt in der Tasse und läuft nicht aus. Selbst beim Baden, Schwimmen oder bei anderen Sportarten!

 

Aus welchem Material besteht die Me Luna®?

Die Me Luna® wird hergestellt aus Thermoplastischen Elastomeren (TPE), die auch in der Medizin Anwendung finden. Sowie das Material als auch die Tasse werden zu 100% in Deutschland hergestellt und sind frei von Phthalaten, PVC, Silikon und Latex. Sie enthalten keine Weichmacher, Bleichmittel, Duftstoffe, BPA oder Alkylphenole.

Seit 2014 ist Me Luna® bei der amerikanischen FDA (US Food and Drug Administration) registriert. Die Vertriebserlaubnis innerhalb der USA als Medizinisches Gerät der Klasse II wurde erteilt.

Bei einem Test des Verbrauchermagazins Öko-­Test schnitt die Me Luna® Classic mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab.

Vorteil für Allergiker*innen: Da der Kunststoff der Me Luna® keine Proteine, PVC, Latex oder Silikon enthält, sind allergische Reaktionen auszuschließen.

 

 

 

 

 

Die Me Luna® gibt es bei uns im Shop in vier verschiedenen Größen:

Me Luna® Größe S

meluna-groesse-s-vonockerundrot

Geeignet für die ersten Jahre der Menstruation, wenn die Periodenblutung noch nicht so stark ausfällt. Für junge, sportliche Frauen, mit starker Beckenbodenmuskulatur, die noch nicht vaginal entbunden haben.

Durchmesser:
38 mm

Länge
45 mm ohne Griff, 53 mm mit Kugel oder Ring

Volumen:
15 ml bis zu den Löchern, 23 ml bis zum Rand




 

 

 Me Luna® Größe M

meluna-groesse-m-vonockerundrot

Geeignet für leichte bis normale Menstruation und Frauen mittleren Alters, die noch keine Kinder vaginal zur Welt gebracht haben. Auch für Frauen geeignet, die nach einer vaginalen Geburt durch Sport eine starke Beckenbodenmuskulatur zurück gewinnen oder von der Statur her eher zierlich gebaut sind.

Durchmesser:
41 mm

Länge
48 mm ohne Griff, 57 mm mit Kugel, 60 mm mit Ring

Volumen:
20 ml bis zu den Löchern, 28 ml bis zum Rand

  

 

Me Luna® Größe L

meluna-groesse-l-vonockerundrot

Geeignet für starke bis sehr starke Menstruation und Frauen, die bereits Kinder zur Welt gebracht und einen normalen bis kräftigen Körperbau haben. Durch den größeren Durchmesser kann sie auch von Frauen mit schwacher Beckenbodenmuskulatur getragen werden.

Durchmesser:
44 mm

Länge
51 mm ohne Griff, 62 mm mit Kugel, 66 mm mit Ring

Volumen:
24 ml bis zu den Löchern, 34 ml bis zum Rand

  

 

Me Luna® Größe XL

meluna-groesse-xl-vonockerundrot

Geeignet für starke bis sehr starke Menstruation und Frauen, die bereits mehrere Kinder vaginal zur Welt gebracht und einen normalen bis kräftigen Körperbau haben. Durch den größeren Durchmesser kann sie auch von Frauen mit deutlich geschwächter Beckenbodenmuskulatur getragen werden, sofern die Länge keine Probleme bereitet.

Durchmesser:
47 mm

Länge
56 mm ohne Griff, 65 mm mit Kugel, 69 mm mit Ring

Volumen:
30 ml bis zu den Löchern, 42 ml bis zum Rand



 

Die benötigte Größe hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich solltest du dich bei der Me Luna® für die Größe S oder M entscheiden, wenn du eher sportlich und jung bist, noch nicht vaginal entbunden und eine starke Beckenbodenmuskulatur hast. Für eine kleine Menstruationstasse sollte auch deine Periodenblutung nicht so stark ausfallen.


Die Größen L und XL bieten sich vor allem für Frauen an, die bereits Kinder zur Welt gebracht haben und sich im mittleren Alter befinden. Auch bei einer starken Regelblutung solltest du das größere Modell wählen.

 

 

Was bedeutet der Weichheitsgrad "Classic" bei der Me Luna®?

Der Weichheitsgrad "Classic" bedeutet bei Me Luna® mittelweich. Er ist für die meisten Frauen gut geeignet. Die Me Luna® Classic ist angenehm weich und dennoch fest genug, so dass sich die Menstruationstasse nach dem Einführen gut entfalten kann. Sie wird laut Hersteller von 97% der Anwenderinnen als angenehm und nicht zu hart empfunden. 

 

 

Welche Funktion haben die unterschiedlichen Griffe bei der Me Luna®?

Die Me Luna® gibt es mit verschiedenen Griffen. Im Von Ocker und Rot Shop findest du sie mit Kugel oder Ring.

meluna-griffe-vonockerundrot


Die Kugel ist die beliebteste Griff-Form. Damit kommen die meisten Frauen gut zurecht.

Der Ring ist leichter zu greifen und erleichtert die Entfernung. Gerade Anfänger*innen bevorzugen diese Variante.

Werden die Griffe als störend empfunden, können sie übrigens einfach abgeschnitten bzw. individuell gekürzt werden. Nur darauf achten, den Boden der Tasse dabei nicht zu beschädigen!

 

 

Aufbewahrung

Sowohl die MonthlyCup als auch die MeLuna® kommen in einem Baumwollbeutel und dort fühlen sie sich auch am wohlsten, wenn sie nicht verwendet werden.