Pflege und Reinigung

Slipeinlagen-Stoffbinden-waschen

Wie wasche ich die Einlagen?

Die Von Ocker und Rot Stoffbinden und Slipeinlagen ("VOURs") kannst du per Hand oder mit anderer Wäsche in der Waschmaschine bei bis zu 60°C waschen.

Ich empfehle die Verwendung von Vollwaschmittel. Auf Weichspüler solltest du verzichten, weil sie die Saugfähigkeit reduzieren können. Hygienespüler solltest du ebenfalls vermeiden - sie können das Allergierisiko erhöhen und sind nicht gut für die Umwelt.

Bitte nur bei geringer Umdrehungszahl in der Waschmaschine schleudern (max. 800-1000 Umdrehungen).

Im Trockner bitte auf Schonstufe trocknen. Das Trocknen auf der Leine ist aber günstiger. So “verknautschen” deine Einlagen auch nicht.

Sehr stark verschmutzte Binden kannst du in kaltem Wasser, ggf. mit ein wenig Fleckenseife vorbehandeln, so wäscht sich das Blut leichter heraus. Ein gutes Vollwaschmittel schafft das aber auch ohne Vorbehandlung!

 

Viele Frauen ziehen es vor, blutige Stoffbinden vorher einzuweichen. Bei VOURs ist das in der Regel nicht nötig. Im Gegenteil: Es kann sogar die Keimbildung fördern und den Fasern schaden, weil der ph-Wert durch das Vorwaschen geändert wird.

Wenn du jedoch eine ältere Waschmaschine hast kann es sein, dass im weißen Sherpa und Flanell leichte Verfärbungen zurückbleiben, auch wenn deine Einlage hygienisch rein gewaschen ist. In diesem Fall kannst du sie ganz kurz in kaltem (!) Wasser (maximal 5 Minuten) einweichen oder vorspülen, um die getrockneten Flüssigkeiten vor dem Waschen in der Waschmaschine zu lösen.

 

Achtung! Warmes oder heißes Wasser lässt das Bluteiweiß denaturieren, sodass es verklumpt und an den Fasern festklebt. Das macht die Entfernung von Flecken erheblich schwieriger. Wenn deine Waschmaschine eine Vorwasch-Einstellung hat, kannst du auch diese einstellen und musst die Einlagen nicht vorher per Hand ausspülen.

 

Die Slipeinlagen und Stoffbinden können mit den meisten Vollwaschmitteln gewaschen werden. Ich empfehle natürlich umweltfreundliche Marken.

 

Übrigens: Stoffbinden mit Fleece an der Hautseite sind wesentlich weniger anfällig für Flecken. Wer also kein Problem mit Kunstfasern hat, sollte sich für diese Variante entscheiden. Und noch ein Tipp: Die VOURS sind auch mit leichten Verfärbungen hygienisch sauber wenn sie gut gewaschen werden. Wenn man das nicht möchte, kann man ganz einfach auf Einlagen mit farbigem Oberstoff zurückgreifen.

 
Kann ich meine VOURs mit anderer Wäsche lagern und waschen?

Ja, das ist kein Problem. Wie bei normaler Wäsche auch, kannst du sie nach Farben sortieren - also weiß zu weiß und bunt zu bunt. Du kannst sie bedenkenlos mit deiner anderen Wäsche bei passender Temperatur und passendem Programm mitwaschen.

 

Wann sollte ich meine VOURs waschen?

Slipeinlagen und Stoffbinden können während des Zyklus' oder am Ende des Zyklus in regelmäßigen Abständen gewaschen werden - so, wie es dir bequem ist. Wenn gerade eh eine Wäsche ansteht, kannst du die Einlagen mitwaschen. Sie sind so schmal und klein, für sie ist in der Trommel immer Platz.

Solange du sie an einem trockenen, atmungsaktiven Ort aufbewahrst, kannst du sie auch ein paar Tage lagern vor dem Waschen. Wenn du keinen Wetbag zum Sammeln hast, kannst du sie auch einfach mit der benutzen Seite nach innen zusammenfalten und in den Wäschekorb werfen.

 

Wie soll ich meine verschmutzen VOURS aufbewahren?

Benutzte Slipeinlagen kannst du einfach mit in den Wäschekorb legen.

Wenn du es etwas diskreter und sortierter möchtest, kannst du sie in einem Wetbag (dt. “Nasstasche”) aufbewahren. Sie bestehen aus Polyester mit einer Membran aus Polyurethan (PU). Das ist das gleichen Material, was ich auch als Nässeschutz in viele Slipeinlagen und Stoffbinden vernähe. Durch diese Membran sind sie wasserdicht und dennoch atmungsaktiv. Außen in schönen Farben und Mustern, innen laminiert und auslaufsicher.

Keine Angst vor dem kompliziert klingenden Begriff Polyurethan! Es handelt sich um einen Kunststoff, der auch in anderen Produkten des täglichen Lebens (bspw. in Babywindeln, Regenjacken und Rucksäcken) verarbeitet wird und uns so, ohne dass wir es merken, das Leben an der einen oder anderen Stelle leichter macht. Das Polyurethan macht VOURs und Wetbags feuchtigkeitsdicht - dennoch bleiben sie atmungsaktiv. Das ist auch wichtig!

Ich rate von der luftdichten Aufbewahrung von gebrauchten Einlagen ab. Wenn du die feuchten Stoffe luftdicht lagerst, ergeben sich optimale Lebensbedingungen für anaerobe Bakterien und andere Keime. Diese sind nicht nur für Geruchsbelästigungen und bleibende Flecken verantwortlich, sondern können durch Zelluloseverwertung auch die Lebensdauer der Produkte verkürzen.

 

Die Wetbags gibt es in drei Varianten:

- als kleinen Beutel mit Reißverschluss und Schlaufe

- als kleines Täschchen mit Reißverschluss in der Mitte

- als kleines Täschchen mit Reißverschluss oben, wie eine Clutch

 

In dem kleinen Wetbag-Beutel kannst du deine gebrauchte Monatshygiene sicher und diskret sammeln. Den gefüllten Beutel kannst du einfach mit in die Wäsche geben (Reißverschluss öffnen nicht vergessen!) und bei bis zu 60°C mitwaschen.

Die kleineren Täschchen sind für unterwegs gut geeignet. Du kannst saubere Einlagen einerseits darin transportieren und ein weiteres Täschchen für die schmutzigen Einlagen verwenden. Sie eignen sich aber auch für andere Hygieneprodukte, die du im Shop finden kannst. Ebenfalls können Abschminkpads, Menstruationstassen und Tassenablagen vor oder nach der Benutzung in die Wetbags wandern.

 >> zu den Wetbags
 

Wie soll ich meine sauberen VOURs aufbewahren?

Deine sauberen VOURs kannst du in der Wäschekommode neben deiner Unterwäsche aufbewahren, im Bad hübsch übereinander auf ein Schränkchen / eine Kommode stapeln oder du legst sie in eine Box, ein Utensilo oder was immer dir zur Aufbewahrung einfällt.

 

Wenn du noch weitere Fragen zur Pflege und Reinigung deiner VOURs hast, schau in unseren FAQs vorbei oder schreibe eine E-Mail an service@vonockerundrot.com.