Warum ist unser Periodenblut manchmal dunkel, fast schwarz und manchmal hell? Hier erfährst du, was es mit den verschiedenen Farben deines Bluts auf sich hat.

Geschrieben von Celine Edinger

Egal ob du deine Periode zum allerersten Mal bekommst, oder schon lange deinen Zyklus hast. Manchmal ist man sich eben ein wenig unsicher, ob da unten alles in Ordnung ist. Der Moment, in dem wir in unsere Höschen schauen und eine ganz andere Farbe sehen, als bei der letzten Blutung, kann durchaus erstmal ein bisschen Panik auslösen. Aber keine Angst. Hier erfährst du, was es mit den verschiedenen Farben deines Bluts auf sich hat, warum das meistens gar kein Grund zur Sorge ist und ab wann es sich lohnt, mal beim Gynäkologen vorbeizuschauen.

Braunes-Menstruationsblut-vonockerundrot

Braunes Menstruationsblut

Braunes Blut ist kein Grund zur Sorge, sondern ganz natürlich. Meistens färbt sich das Periodenblut gegen Anfang und Ende deiner Periode braun, weil es hier zur Oxidation kommt. Das Blut fließt langsamer, reagiert chemisch mit Sauerstoff und wird braun. Vielleicht ist dein Blut nie braun, vielleicht bei jedem Zyklus, vielleicht nur manchmal. All das ist völlig normal und einfach nur ein Zeichen dafür, dass die Periode sich Zeit lässt. 

Dunkelrotes-Menstruationsblut-vonockerundrot

Dunkelrotes Menstruationsblut

Sollte dein Blut sehr dunkelrot und vielleicht auch etwas klumpig aussehen, kann das ein Zeichen für einen hohen Östrogenspiegel sein. Dieser Hormonüberschuss sorgt dafür, dass deine Gebärmutter eine dickere Schleimschicht aufbaut, als nötig wäre und diese dann während der Periode wieder abstößt. In den Wechseljahren ist das übrigens ganz normal. Bist du noch jünger und beobachtest regelmäßig dunkelrotes, klumpiges Blut, solltest du deinen Frauenarzt aufsuchen, um sicherzugehen, dass bei dir alles in Ordnung ist. 

mittelrotes-Menstruationsblut-vonockerundrot

Mittelrotes Menstruationsblut

Eine satte rote Farbe ist ein gutes Zeichen! Dein Körper ist gesund und dein Blut fließt im normalen Tempo. Klar, diese Farbe kann auch variieren. Es gibt die verschiedensten Nuancen von sattem Rot. Aber solange dein Blut flüssig und rot ist, bist du auf der sicheren Seite.

hellrotes-Menstruationsblut-vonockerundrot

Hellrotes oder rosa Menstruationsblut

Ist dein Blut hellrot oder gar rosa und damit auch sehr dünnflüssig kann das ein Zeichen für einen eher niedrigen Östrogenwert sein. Dieser kommt zum Beispiel durch eine extreme Diät, wenig Schlaf oder übermäßigen Alkoholkonsum zustande. Beobachte dein Blut einfach eine Zeit lang. Normalisiert sich die Farbe wieder, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Wenn dein Blut aber über mehrere Zyklen eher rosa ist, solltest du einen Termin beim Gynäkologen ausmachen. 

orange-graues-Menstruationsblut-vonockerundrot

Orange und gräuliche Färbungen

Nimmt dein Blut eine orange oder gräuliche Färbung an, solltest du so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Hierbei kann es sich nämlich um eine Infektion handeln. Je schneller du diese behandeln lässt, desto besser!

 

Veränderung der Blutfarbe während der Periode 

Dass sich die Farbe während des Zyklus ändert, ist völlig normal. Dabei kann sie auch mal rosa oder dunkelrot sein. Unsere Körper sind alle sehr verschieden und jede Blutung sieht anders aus. Wichtig ist einfach, dass du deine Blutung im Blick hast. Wenn dir etwas über einen längeren Zeitraum komisch vorkommt und du entweder nur noch rosa oder dunkelrot klumpig blutest, schadet es nicht, sich mal abchecken zu lassen. 

Was du dir also merken solltest: Eine Veränderung der Farbe deines Periodenbluts ist völlig normal und gesund. Manchmal ist die Blutung braun, ein anderes Mal eher rot. Die Farbpalette ist breit gefächert und jede Periode ist so einzigartig wie wir Menstruierenden. Behalte deine Blutung im Blick, sodass du Veränderungen auch mitbekommst und gehe lieber einmal zu oft zum Gynäkologen als einmal zu wenig. Wenn du dir unsicher bist, hilft es außerdem mit anderen Menstruierenden zu reden. Denn, wir haben alle ganz ähnlichen Sorgen, sprechen nur einfach zu wenig darüber. 

lets-talk-about-periods-vonockerundrot

Und um nochmal auf den Titel dieses Beitrags zurückzukommen: Auch unser Name “Von Ocker und Rot” weist auf die natürliche Farbpalette des Lebens hin. Inspiriert von Mutter Natur, die uns den Ocker gab - die ursprünglichste aller Erdfarben und Rot, der Farbe des Blutes, der Liebe und Lebensenergie - die Wurzel allen Lebens. Mit diesem Kerngedanken wollen wir dich mit natürlichen, liebevoll handgemachten und nachhaltigen Periodenprodukten versorgen, sodass du dich rundum wohlfühlst - egal welchem Farbton deine Blutung entspricht. 

→ Zur Geschichte hinter Von Ocker und Rot